Der Relocation Service für die Region Frankfurt Rhein-Main

Corona Impfung

Veröffentlicht:
01/2021
|

Corona Schutzimpfung

Corona hat uns das gesamte Jahr 2020 stark beschäftigt Große Hoffnung wird auf die COVID Schutzimpfung gesetzt, die den Weg aus der Pandemie ebnen soll. Früher als erwartet steht in Deutschland ein erster Impfstoff gegen COVID-19 bereit. Mit der Impfung sind jedoch auch viele Fragen verbunden: Wann und wo können sich Personen impfen lassen?

Bis ausreichend Impfdosen für alle verfügbar sind, wird Zeit vergehen. Aus diesem Grund ist ein schrittweises Vorgehen erforderlich. Die Verteilung des Impfstoffes erfolgt gestaffelt. Grundsätzlich gilt zu Beginn: besonders gefährdete Personen, Risikogruppen und medizinisches Personal sollen zuerst geimpft werden.

Die Verteilung des Impfstoffes erfolgt in der ersten Phase zentral. Dazu richten die Bundesländer regionale Impfzentren und mobile Impfteams ein.  Sobald ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht, sollen – wie bei allen anderen Impfstoffen – auch die niedergelassenen Ärzte impfen. 

Die bundesweite Einteilung der Priorisierungsgruppen laut der Corona-Impfverordnungsehen wie folgt aus:

A. Schutzimpfungenmit höchster Priorität (§ 2 CoronaImpfVO)

  • Personen ab dem 80. Lebensjahr
  • Personen in Alten- und Pflegeheimen (Mitarbeiter     und Bewohner)
  • Mitarbeiter ambulanter Pflegedienste
  • Mitarbeiter in medizinischen Einrichtungen mit     sehr hohem Covid-19-Expositionsrisiko (insb. Intensivstationen,     Notaufnahmen, Rettungsdienste)
  • Mitarbeiter in medizinischen Einrichtungen, in     denen Personen behandelt werden, bei denen eine Covid-19-Infektion schwere     bzw. tödliche Verläufe erwarten lässt (insb. Onkologie,     Transplantationsmedizin)

B. Schutzimpfungenmit hoher Priorität (§ 3 CoronaImpfVO)

  • Personen ab dem 70. Lebensjahr
  • Personen mit besonderem Risiko eines schweren     oder tödlichen Infektionsverlaufs (Personen mit Trisomie 21, Demenz oder     geistiger Behinderung und Organtransplantierte)
  • Personen in Obdachlosen- und     Asylbewerberunterkünften
  • Personen, die im ÖGD oder in besonders relevanter     Position zur Aufrechterhaltung der Krankenhausinfrastruktur tätig sind

C. Schutzimpfungenmit erhöhter Priorität (§ 4 CoronaImpfVO)

  • Personen ab dem 60. Lebensjahr
  • Personen, bei denen aufgrund einer bestimmten     chronischen Vorerkrankung ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder     tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus     SARS-CoV-2 besteht.
  • Personen, die in Bereichen medizinischer     Einrichtungen mit niedrigem Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus     SARS-CoV-2 tätig sind, insbesondere in Laboren und Personal, welches keine     Patienten mit Verdacht auf Infektionskrankheiten betreut
  • Personen, die in besonders relevanter Position in     staatlichen Einrichtungen tätig sind, insbesondere in den Regierungen und     Verwaltungen, bei den Streitkräften, bei Polizei, Feuerwehr,     Katastrophenschutz, in den Parlamenten und in der Justiz,
  • Personen, die in besonders relevanter Position in     weiteren Einrichtungen und Unternehmen der Kritischen Infrastruktur tätig     sind, insbesondere im Apothekenwesen, in der Pharmawirtschaft, in der     Wasser- und Energieversorgung, Ernährungs- und Abfallwirtschaft, im     Transport- und Verkehrswesen sowie in der Informationstechnik und im     Telekommunikationswesen,
  • Personen, die als Erzieher oder Lehrer tätig     sind,
  • Personen, mit prekären Arbeits- und/oder     Lebensbedingungen, insbesondere Saisonarbeiter, Beschäftigte in     Verteilzentren oder der Fleischverarbeitenden Industrie,
  • Personen, die im Einzelhandel tätig sind.

Impfen ist nur mit einem vorab vereinbarten Termin möglich!

Ab dem 12. Januar 2021 kann man  sich für die Corona-Schutzimpfunganmelden

Telefonische Anmeldung über die Hotline 116 117

oder über

Onlineanmeldung über die Webseite www. impfterminservice.de

 

Über diesen Link sind die Impfstellen in Hessen ersichtlich.

      https://soziales.hessen.de/gesundheit/corona-in-hessen/faq-sars-cov-2-impfung/wo-werden-die-impfstellen-eingerichtet

 

Weitere Artikel zum Thema

Leben in Deutschland